Helixfilter 1 kreisig

HELIXFILTERFILTRES HELICOIDAUX1.kreisig / un circuit / single-circuit

Helixkreise
Anwendung:Im Bereich sehr hoher Frequenzen, z.B. bei 500 MHz, haben konventionelle Schwingkreis nicht so günstige Hochfrquenzeigenschaften wie z.B. koaxiale Leitungskreis, Topfkreise oder Lecjerkreis. Um die mechanischen Abmessungen eines Leitungskreises in koaxialem Aufbau zu verkleinern, kann man den Innenleiter zu einer Wendel aufwickeln. Die gestreckte Länge des gewendelten Innenleiters liegt etwa in der Größenordnun von 2/4.Der Abgleich wird mit einem Metallkern vorgenommen, der am oberen Ende der Wendel eine Erhöhung der Kapazität und im mittleren Bereich eine Reduzierung der Induktivität bewirkt.Das untere Ende der Wendel führt maximalen Strom und eignet sich besonders gut zur Induktiven Aus- und Entkopplung. Dieser kann wahlweise durch eine unmittelbar an der Wicklung kontaktierte Anzapfung oder durch Verlängerung der Wendel als gedruckte Leiterbahn nach Masseepotential vorgenommen werden. Die Leiterbahn stellt eine Induktivität mit bestimmter Impedanz dar und verlängert die Wendel, d.h. erniedrigt deren Frequenzen. Die Verbindungsstelle von Wendel und Leiterbahn sowie jeder Punkt der Leiterbahn selbst oder die direkte Kontaktierung am unteren Ende der Wendel kann zur Transformation bzw. Anpassung anderer Schaltungselemente herangezogen werden.Zwei Wendelkreise in einem Doppelbecher, durch ein Fenster in der Zwischenwand induktiv und kapazitiv gekoppelt, wirken wie ein zweikreisiges Bandfilter. Es ist aber auch möglich, weitere Kreise in der gleichen Art miteinander zu koppeln und damit eine größere Bandbreite bei vergrößerter Nah-Selektion zu erhalten.AufbauUm den Ansprüchen der professionellen technik hinsichtlich mechanischer und elektrischer Stabilität zu genügen, wird die Wendel in zwei Rahmenhälften eingebettet. Dabei garantieren feine Lamellen einen spielfreien Sitz und gleichmäßigen Abstand der einzelnen Windungen. Die Rahmenhälften werden durch Preßpassung in dem Becher zusammengehalten. Wicklung und Becher sind aus versilbertem Kupfer, der Abgleichkern aus Messing bzw. Aluminium, die Rahmenhälften sowie das die Kernführung übernehmende Spuelnrohr aus elektrischer hochwertigem Noryl (mit Polystyrol modifiziertes Polyphenylenoxid)Die oben aufgeführten Skizzen geben die Schaltung der lieferbaren Anordnungen wieder.
!

Helix-Filter-1A -siehe Liste

Helixfilter

BV51 17 32

BV 51 17 32 - 1.kreisig 1.kreisig HELIXFILTER FILTRES HELICOIDAUX51 17 32 - 1.kreisig HELIXFILTER - Wind.-Zahl:-9,5- Güte:-150- L:-160-190 nH-Abmaße:-7,5x7,5x12- f= Abstimmbereich zone d'accord

BV51 48 31

BV 51 48 30 - 1.kreisig 1.kreisig HELIXFILTER FILTRES HELICOIDAUX51 48 30 - 1.kreisig HELIXFILTER - Wind.-Zahl:-2,5- Güte:-150- L:-19-22 nH-Abmaße:-7,5x7,5x12 Abstimmbereich zone d'accord

BV51 18 30 - 1.kreisig

BV 51 18 30 - 1.kreisig 1.kreisig HELIXFILTER FILTRES HELICOIDAUX51 18 30 - 1.kreisig HELIXFILTER - Wind.-Zahl:-4,5- Güte:-150- L:-53-70 nH-Abmaße:-7,5x7,5x12- f= 50...200 MHz Abstimmbereich zone d'accord 50-200 MHz

BV51 16 31 1.kreisig

BV 5116.31 Neosid-Filterspule 7.1E
f=100...300 MHz, L=29...34 nH, Q=150 (150 MHz)

BV51 46 30 1.kreisig

BV 51 46 30 1.kreisig

Helixfilter

51 46 30 - 1.kreisig - Wind.-Zahl:-4,5- Güte:-150- L:-53-70 nH-Abmaße:-7,5x7,5x12- f= 50...200 MHz Abstimmbereich zone d'accord 50-200 MHz

BILD-Helix -Filter

BV51 17 65

BV 51 17 65- - Helix-Bandfilter HELIXFILTER50 Ohm in50 Ohm out

FILTRES HELICOIDAUX51 1765 - HELIX-BANDFILTER - Güte:-15050 Ohm in50 Ohm out-Abmaße:-7,5x7,5x12- f= 410-460 MHz Abstimmbereich zone d'accord 50-200 MHz

Bild-Vorabgeglichene Filterspulen Typ 7.1E

Vorabgeglichene Filterspulen Typ 7.1E

mit 1 Wicklung, bestehend aus einem Becher (Cu-Ag), Gewindekern (Ms/Ferrit), Spulenrohr (Noryl), Wendel (Cu/Ag) und zwei Rahmenhälften (Noryl). Betriebstemperatur: –40 bis +125 °C. Tabellenangaben: L-Wert, Bereich, Abgleichbereich in nH, Gütefaktor Q/bei MHz.