MAGNETIC-BALUN
  

© 1996 - 2012 Amidon.de ./.Es handelt sich hier bei um ein Qualitätsprodukt der Firma Amidon.de

Bitte klicken Sie die einzelnen "Blauen Kästen" an, dann können Sie die Preise und lieferbaren Artikel ersehen.

!

 Hintergrundwissen zu Balune und "Ununs" (Magnetbalun)

Die weltweit breiteste und umfassendste Auswahl von Symmetrie-Übertrager in Bereich von 1 MHz bis 50 MHz und von 100 Watt bis 5000 Watt.

Balune und „Ununs“ (Magnet-Balun)(Unbalanced, d.h. unsymmetrische Übertrager)  gehören zu einer Klasse von Anpassungsschaltungen, die im Amerikanischen als „Transmission Line“- Übertrager bezeichnet werden. Im Gegensatz zu konventionellen Übertragern können sie bei richtiger Auslegung einen äußerst hohen Wirkungsgrad und eine große Bandbreite haben.

Die Wirkungsweise dieser Schaltungen basiert im wesentlichen auf der von Drossel. Ein Balun oder ein Unun ist im Grunde eine Drossel, die den Eingang der Schaltung vom Ausgang trennt, aber den Fluss der Sendeenergie ermöglicht.

Eine Hauptschwierigkeit ist selbst heutzutage noch, dass diese wichtige und sehr beliebte Klasse von Anpassungsschaltungen auf keinem Lehrplan von Fachhochschulen oder Universitäten zu finden ist. Tatsächlich gibt es keine Regeln für die Spezifizierung oder der Prüfung dieser Schaltungen durch irgendwelche professionellen Einrichtungen oder Institute. Das bewirkt, dass praktisch jeder diese Schaltungen als konventionelle  und nicht als Transmission line-Übertrager ansieht.

                                                                           

 

Als Beispiel für die Vielseitigkeit von AMIDON - Ringkernen werden verschiedene Versionen für einen Leistungs - Breitbandübertrager beschrieben, hier werden 2 Beispiele 1:1 und 4:1 Balun genommen. Mit den Bausätzen ist es jedoch nicht nur möglich 1:1 und 4:1 zu machen, sondern auch jede andere Art die man wickeln möchte, wie z.B. 1:1; 1:1,5;  2:1;  3:1;  4:1;  6:1;  9:1;  12:1 oder jede andere gewünschte Wickelart.

Das hängt ganz von der gewünschten Übertragungsverhältnis ab, die man benötigt.

Belastbarkeit: 100 Watt bis 5000 Watt je nach Bausatz. 

Frequenzbereich: 1 - 50 MHz bei gutem SWR.

Durchgangsverluste: vernachlässigbar klein.

Lieferbar sind sowohl das seit langem bewährte Kit mit Eisenpulver-Ringkern 100 bis 5000 Watt als auch die etwas neuere Version mit Ferrit-Ringkern  FT114, FT140, FT240. Balune mit Ferrit-Ringkernen benötigen ca. 50% weniger Windungen und weisen FT290 allgemein viel bessere Daten auf, sie sind jedoch auch etwas teurer.

1 : 1-Balun

Für einen Balun mit einem Übersetzungsverhältnis von 1 : 1 werden drei Drähte auf eine Länge von ca. 1 m zugeschnitten und mit 10 Windungen trifilar um den ganzen Kern herum (360 ) verteilt gewickelt.

                                        Balun 1: 1 Wickelschema 

                                

4 : 1-Balun

Für einen Balun mit einem Übersetzungsverhältnis von 4 : 1 werden mit 2 Drähten 10 bifilar gewickelte Windungen benötigt. Die Windungen sollten über den ganzen Kernumfang verteilt werden.

Bei Übersetzungsverhältnissen ab 4:1 muß wegen der Spannungsfestigkeit ein teflonisierter Draht verwendet werden! Kupfer-Lack-Draht reicht dann nicht mehr aus. Achten Sie bitte auch auf genügend große Drahtstärken! Um bei bi- oder trifilarer Bewicklung gleiche Abstände der Drähte untereinander zu erzielen, können die Drähte vorher auf einem Klebeband (z.B. TESA, Scotch o.ä.) nebeneinander genau festgelegt werden.

                                                                

Für Empfänger- oder Kleinleistungs-Baluns empfiehlt die amerikanische Fachliteratur die Verdrillung der Drähte.

A C H T U N G : Niemals den Ringkern in einen Schraubstock einspannen!

Man erleichtert sich das Wickeln, indem ein Ende der bi- oder trifilar vorbereiteten Drähte in einen Schraubstock einspannt wird und man von der Drahtmitte ausgehend zu beiden Seiten hin wickelt. Bei Außenmontage sollte der Balun zweckmäßigerweise durch ein geeignetes Plastikgehäuse wetterfest gemacht werden; dabei kann mit entsprechender Montage auch gleich eine Zugentlastung (Dipolmittelstück) realisiert werden.

Maßeinheiten:1 yard = 3 Fuß (feet) = 36 Zoll (inches) = 91,4 cm1 Fuß = 12 Zoll = 30,5 cm1 Zoll (inch) = 2,54 cm

© 1996 - 2012 Amidon.de - All Rights Reserved.

Magnetic - Balun mit drei Ausgängen mit unterschiedlichen Übersetzungsverhältnissen 4:1, 9:1 und 16:1 können Sie sich auch bauen, die passenden Bausätze werden hier angeboten.

                             

In allen Bauteilesätze sind folgende Teile enthalten:

Anschluss PL-Norm, Passender Ringkern für die jeweilige Leisung-(Watt), je nach Typ FT-xx--27, (Sonderanfertigung der Fa. Amidon)Wickeldraht- Stecker,- Buchse, - Gehäuse, ca. 400 Seitiges Handbuch-auf CD, technische Daten, Wickelanleitung, AL-Diagramme und viele andere tausend Infos zum Bau von Balune wie z.B. Strombalune, Spannungsbalune, symmetrisch, unsymmetrisch und vieles andere- für jeden Profi und Amateur!!

Alle Ringkerne sind - RoHS: konform

© 1996 - 2011 Amidon.de
!

Bilddokumentation

    

Aufbau des Magnetbalun z.B. 9:1 UNUN`s als Bilddokumentation mit Abgriffsmöglichkeit für Endgespeiste Antennen.

                                                  

Mit einen unauffälligen endgespeisten Draht endlich QRV. Der Magnetbalun setzt das sehr hohe SWR einer Endgespeisten Draht soweit runter, das der Tuner in Bereich von 0,1 bis 60 MHz Resonanz erzielt. Das ganze funktioniert bereits mit 6 Meter Antenne im gesamten Kurzwellenbereich, aber auch hier gilt, je länger der Draht, umso besser der Wirkungsgrad. Sie benötigen für reine Empfangszwecke keinen Tuner. Diese Balun-Bausätze machen nur das, was jeder andere Balun an einen endgespeisten Draht macht. Der Balun transformiert einen sehr hohen Widerstand optimal  450 -600 Ω runter und passt den Generator (Sender) an den Verbraucher (Antenne), an, dieser Wert beträgt 50 – 100 Ω, das hat mit Resonanz wenig zu tun. Wer also mit 6 Meter Draht auf Kurzwelle sendet hat keine Antenne sondern nur einen sogenannten Dummyload.

                                                            

Benötigtes Material

                           

Benötigtes Material    FT-Kerne z.B.FT140 - FT290-27 (Material-27)            

Technische Daten:

Frequenzbereich:

100 KHz bis 50 MHz

(TX mit Anpassgerät)

Impedanz ca. 50 Ω. Max.         

TX – Power: Je nach Bausatztyp 100 Watt bis 2000 Watt

(mit Anpassgerät)

System: Transformation mit magnetische Kopplung.  

Anschluss. PL-Norm (UHF)

  

FT-Ringkern Material 27

     Nur das Material 27 und einen Ferritkern verwenden

    

FT Ringkern Material 27 verwenden, da nur das Material 27 eine Anfangspermeabilität von µ 2000-6000 hat und der Kern sehr breitbandig ist.

 Bitte keinen T-Kern (z.B.T200-2)verwenden, da das µ viel zu klein ist (u-nur10),Sie brauchen aber u= 2000-6000 sost keine Funktion

Gewickelt wird der Balun wie unten im Bild dargestellt. Es sind einfach nur drei Drähte um den Ferritkern zu wickeln.

 

 

Eigenschaften FTxx - XXL27

27

Anfangspermeabilität

2030

Max.Permeabilität

6000

Sättigungsflußdichte

10 Oe (Gauß)

4600

Remanenzflußdichte

10 Oe (Gauß)

1150

Curie  Temperatur (°C)

200

Vol.Widerstand /cm

                    10²

Temp.Koeffizient %/°C

(20 °C …….70 °C)

0,60

Material-Nr.  Intern Farbe  Permeabilität µ  Resonanzkreis Breitband  Drossel 
 XXL-27  grau min 2030-6000 0,001-1 MHz  0,1- 50 MHz  10-50 MHz 

 

Fertig gewickelten Balun

            

Einen fertigen bewickelten Ringkern, einer von vielen Beispielen: 9:1;

Ringkern FT XXL-27

 

Übersetzungsverhältnisse 4:1; 9:1 und 16:1 ist nur mit dem RingkerFT240-27

o. (FT290-27) möglich, da sonst die Wicklung nicht auf den Kern passen.

 

Anzapfung

  

Durch die zusätzliche Anzapfung wird die Anpassung von Endgespeisten Drahtantennen, beliebige Länge, mit einen einfachen Antennentuner in einem erweiterten Frequenzbereich ermöglicht.

                           
   

Gehäuse vorbereiten

      

Nun wird das Gehäuse vorbereitet, die Ringschrauben werden montiert und die 4 Lochflansch SO-239 PL Buchsen und die kleinen Spitzschrauben werden eingedreht.

 

Der Balun ist fertig

                   

 

 

 

Alle Ringkerne sind RoHS konform

    

Alle Ringkerne sind - RoHS: konform

1996 - 2013 Amidon.de All Rights Reserved

Bitte Lupe klicken

    

Zurück zu Magnetic Balun-Übersicht